Eheringe - eine alte Tradition

Eheringe - eine alte Tradition

Anzeige - Ringe haben eine lange Tradition, um die Zuneigung und Liebe zweier Personen zueinander zu symbolisieren. Je nach Kulturraum bedeuten die Ringe in etwa das gleiche: Beständigkeit und Unendlichkeit. Sie symbolisieren die Verbundenheit zweier Ehepartner.

Eheringe kann man meist beim Juwelier kaufen. Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen. Auch im Internet gibt es mittlerweile eine große Anzahl von Händlern, wie Glamira Eheringe, der online konfigurierbare Ringe aus Gold und Platin anbietet.

Der Ring als Symbol verschiedener Kulturen

Neben dem Ehering gibt es auch den Verlobungsring. Dieser wird als Symbol einer sich anbahnenden Ehe vom zukünftigen Ehemann an seine Verlobte übergeben. In den letzten Jahrzehnten hat die Bedeutung der Verlobung in unserer Gesellschaft abgenommen.

Heute noch üblich ist der Ehering. Er wird traditionell am Ringfinger (daher der Name) der linken Hand getragen. Er ist ein Ausdruck gegenseitiger Treue und wird bei der Trauung dem jeweils anderen Ehepartner an den Finger gesteckt. Dies wird in der Regel von einem traditionellen Spruch begleitet, der die Treue gegenüber seinem Ehepartner bekräftigt.

Ringe werden allerdings auch aus anderen Gründen getragen.

Im Christentum wird der Ring als Ausdruck des religiösen Standes gesehen, welchem von den Gläubigen viel Respekt entgegen gebracht wird.

Absolventen von Bildungseinrichtungen tragen Absolventenringe, um auch nach dem Bildungsabschluss ihre Zugehörigkeit zur Bildungseinrichtung zu zeigen. Meist handelt es sich dabei um Elite-Universitäten.

Eine interessante Ausführung des Rings ist der Siegelring. Diese wurden im Feudalismus von Adeligen getragen und symbolisierten deren Zugehörigkeit zu einem Adelsgeschlecht und damit gesellschaftlichen Stand und Macht. Im Mittelalter wurde der Siegelring üblicherweise am Daumen oder Zeigefinger getragen. Siegelringe wurden meist aus Silber, Gold, Kupfer oder Bronze hergestellt.

Woraus werden Eheringe gefertigt?

Der Klassiker sind Eheringe, die aus Gold gefertigt werden. Gold ist schon seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden als wertvolles Metall in der Gesellschaft akzeptiert. Es wird zur Herstellung von Geld verwendet und eben auch für Schmuck.

Gold hat ein warmes Aussehen und wird über alle Kulturbereiche hinweg als ästhetisch und wertvoll empfunden.

Es gibt verschiedene Ausführungen, wie zum Beispiel in Weißgold und Gelbgold.

Allerdings werden auch andere Edelmetalle für die Fertigung von Eheringen verwendet. Vor allem Platin ist noch seltener und schwerer als Gold. Dadurch ist ein Platinring wertvoller als ein Goldring.

Da materieller Reichtum an Bedeutung immer mehr abnimmt, werden auch weniger wertvolle Metalle bei der Herstellung von Eheringen verwendet. Aber auch das Gegenteilige ist möglich, nämlich Eheringe durch die Verwendung von Diamanten deutlich wertiger zu machen.

Zusammenfassung

Der Ring ist ein seit Jahrtausenden bekanntes Symbol zum Ausdruck menschlicher Zuneigung. Traditionell wird er aus hochwertigen Edelmetallen (Silber, Gold, Platin) gefertigt.

Posted on